top of page

Zwott verspielt Führung, Erste unglücklich

Aktualisiert: 25. Sept.

Spvgg. Kinzigtal - TV Fränkisch-Crumbach II 5:2 (0:2)

SG Sandbach - TV Fränkisch-Crumbach 1:1 (1:1)

17.09.2023

Spvgg. Kinzigtal - TV Fränkisch-Crumbach II 5:2 (0:2)

17.09.2023

Die Zwott fuhr an diesem Spieltag zum tabellenhöheren Team der Spielvereinigung Kinzigtal. Dabei waren die Crumbacher nach der zu hohen Niederlage in der Vorwoche trotz der Underdog-Rolle auf Besserung aus.

Man begann die erste Hälfte absolut konzentriert und setzte die Vorgaben super um. Dementsprechend ging die Zwott auch schon in der vierten Minute durch Jan-Luca Katzenmeier früh in Führung. Den Gegner aus dem Kinzigtal ließ man auch nach dem Tor nicht ins Spiel kommen und zwang ihn zu vielen langen Bällen. Schon in der 17. Minute erhöhten die Crumbacher auf 2:0 durch Silas Faubel. Das Spiel blieb weiterhin in der Hand des TVs, denn man verteidigte, kurzeitig sogar in Unterzahl, konsequent und erspielte sich noch Gelegenheiten, welche jedoch bis zur Halbzeit ungenutzt blieben.

Der vermeintliche Favorit kam druckvoll aus der Pause und erzielte durch einen Elfmeter von Spielertrainer Hasan Cur früh den Anschlusstreffer. Der Gastgeber war durch dieses Geschenk nun zurück in der Partie und die Zwott schien ein wenig verunsichert. Dies nutzte die Spielvereinigung und erzielte in der 63. Minute prompt den Ausgleich durch David Müller. Man verlor nun komplett den Faden und musste erneut eine Zeitstrafe hinnehmen, was in der 73. Minute in einem erneuten Elfmeter mündete. Cur traf erneut vom Punkt und stellte das Spiel auf den Kopf. Zehn Minuten später erhöhte Marko Jerkic nochmal für die Gastgeber, als er das 4:2 erzielte. Nach der dritten Zeitstrafe für die Crumbacher, markierte Cur in der 89. Minute mit seinem dritten Tor des Tages das 5:2 und setzte den Deckel auf die Partie.

An und für sich startete man super in die Partie und zeigte, was möglich ist. Aber Nicklichkeiten des Gastgebers verunsicherten die Zwott in ihrer Spielweise. Zudem sind drei Zeitstrafen einfach zu viel gewesen, um wirklich über die volle Spieldauer eine starke Leistung krönen.


Aufstellung: Durkan, Tunjic (67. Zeljkovic), M. Zang, di Sanzo, J. Zang, Wilferth, Kowarsch (34. Rebohl, 51. Meister), Faubel, Zörgiebel, Karakas, J. Katzenmeier

SG Sandbach - TV Fränkisch-Crumbach 1:1 (1:1)

17.09.2023

Für die Erste stand ebenfalls ein erneutes Auswärtsspiel an, diesmal bei der SG Sandbach. Der TV ging zwar personell ein wenig gebeutelt in die Partie, fehlten doch gleich vier Stammspieler aus der Vorwoche, dennoch war man gewillt, zu punkten.

Die Anfangsphase gehörte dabei dem Gastgeber, was unter anderem daran lag, dass die Hintermannschaft des TV zunächst noch etwas ungeordnet agierte. Die SG agierte mit vielen Diagonalbällen auf die Außen, die durch die Unordnung beim TV noch in guten Gelegenheiten mündeten. Die Crumbacher waren es aber, die mit ihrer ersten Gelegenheit in der siebten Minute die Führung erzielten. Jonas Rauch zog von links an drei Spielern vorbei in die Mitte und schickte Andreas Henschke in Richtung Grundlinie. Dieser spielte von da rein auf den einlaufenden Rauch, der den Ball im SG-Gehäuse unterbrachte und so den von ihm initiierten Angriff vollendete. Die Führung hielt jedoch nur zwei Minuten. Eine Flanke der Sandbacher von der linken Seite, die man nicht konsequent genug klären konnte, landete bei Jonathan Seiter, der den Ball mit dem ersten Kontakt wuchtig im Gehäuse von TV-Keeper Bastian Rapp unterbrachte und so ausglich. In der folgenden Phase hatte Sandbach zwar optisch die Überlegenheit, jedoch mündeten die Ballbesitzphasen der Gastgeber meist in langen Bällen. Diese brachten aber zunehmend weniger Erfolg, da die TV-Abwehr mit zunehmender Spieldauer immer konsequenter agierte. Man nutze aus Crumbacher Sicht die hoch stehende Abwehr der Gastgeber aus, um seine Angriffe zu fahren. Zunächst verfehlte eine weitere Hereingabe von Andreas Henschke knapp die Füße der einlaufenden Crumbacher Angreifer. Kurz darauf verfehlte Luis Katzenmeier das Tor mit einem freien Kopfball aus kurzer Distanz. In der Phase strahlte Sandbach trotz höherem Ballbesitzanteil hauptsächlich durch gefährliche Standards Gefahr aus, die sie jedoch nicht nutzten. Somit ging es mit dem Stand von 1:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit war es zunächst ein ähnliches Bild, jedoch noch mit weniger Chancen auf beiden Seiten. Die erste größere Gelegenheit gehörte kurz vor der Trinkpause dem TV. Der starke Jonas Rauch schickt Luis Katzenmeier in den Strafraum der SG, doch sein Abschluss klatschte nur an den Pfosten des Sandbacher Tores. Wenig später verfehlte der eingewechselte Michael Henschke nach einer Ecke mit einem Schuss aus dem Getümmel knapp das Tor der SG. Mit dem Schlusspfiff hatte der Gastgeber noch die große Möglichkeit nach einem Diagonalball, doch der Sandbacher Angreifer konnte den Ball nicht richtig kontrollieren und die Gelegenheit versandete im Nichts, worauf der Schiedsrichter das Spiel abpfiff.

Am Ende war mehr drin für den TV, denn die klareren Gelegenheiten waren auf Seiten der Crumbacher. Jedoch kann man dieses Unentschieden wohl als gerechtes Ergebnis bezeichnen. Weiter gehts nächste Woche beim Doppelspieltag in Lützel-Wiebelsbach!

Aufstellung: Rapp, Shahkhel, Can, Gölz, Bräunig, Max. Henschke, Seeger, Keil, Rauch (70. Mi. Henschke), A. Henschke, L. Katzenmeier

Weiterhin im Kader: Matuschkiewitz, Keskin, Preljevic

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page