top of page

Unzufriedenheit nach Spielen in Lützel-Wiebelsbach

14.04.2024


SV Lützel-Wiebelsbach - TV Fränkisch-Crumbach 2:2 (1:1) 


Nach drei Siegen in Folge ging es zum vor dem Abstieg sicheren SV Lützel-Wiebelsbach, mit dem Ziel, den kleinen Lauf fortzusetzen. Der TV zeigte sich in der Anfangsphase gewillt, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und zeigte dabei zunächst schöne Stafetten. Der Gastgeber hielt sich dabei noch zurück. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich das Spiel jedoch immer mehr zu einem müden und unansehnlichen Sommerkick mit wenig Zug Richtung Tor. Mitten in dieser spielerischen Ruhe ertönte in der 34. Minute der Pfiff von Schiedsrichter Kutscher. Eine Flanke aus höchstens einem Meter landete im Strafraum am angelegten Arm von Abu Shahkhel, was wohl Grund genug gewesen sein soll, auf Strafstoß zu entscheiden. Maxi Henschke hatte bei dem folgenden Elfmeter zwar die Ecke geahnt, doch SV-Stürmer Sebastian Amend platzierte den Ball zu gut. Das Gegentor schien die Crumbacher ein wenig aufzuwecken, denn nach einer erfolgreichen Kombination spielte Heinrich Ludwig den an der Strafraumkante lauernden Ibrahim Karakas frei, welcher von da sicher per Flachschuss den Ausgleich erzielte. Kurz danach hatte Andi Henschke noch die Möglichkeit auf die Führung für die Crumbacher. Zunächst wurde er steil geschickt, doch scheiterte aus leicht spitzem Winkel an SV-Schlussmann Kevin Jakob. Wenig später kam er per Volley am langen Pfosten zum Abschluss, welcher jedoch über das Tor flog. In der Folge ging es mit diesem Unentschieden in die Pause. Die zweite Hälfte begann zunächst optimal für den TV, denn mit dem ersten richtigen Angriff erzielte man prompt das Führungstor. Ludwig schickte Marcel Förster steil in den Strafraum, welcher von seinem Gegenspieler durch ein Foul gestoppt wurde. Karakas trat an und erzielte gewohnt souverän vom Punkt zum 2:1. Danach flachte die Partie jedoch weiter ab und wurde wieder unansehnlicher. Der nächste Höhepunkt ließ bis zur 77. Minute auf sich warten, als der Unparteiische das dritte Mal auf den Punkt zeigte. Bei einer Freistoßflanke der Gastgeber wurde wohl ein Ziehen der Crumbacher Hintermannschaft erkannt. Amend trat nochmal an und markierte auch erfolgreich den Ausgleich. In der Folge hatten sogar die müden Gastgeber noch zwei Möglichkeiten auf die Führung, welche jedoch ungenutzt blieben. Beim Stand von 2:2 ertönte dann auch der Schlusspfiff. Der TV ließ gegen einen offensichtlich erschöpften Gegner, dessen Fokus an diesem Tag eher auf der Reserve lag, jegliches Feuer der letzten Spiele missen und muss sich mit einem Punkt zufriedengeben. Dies muss für die kommenden Spiele abgestellt werden, um weiter im Abstiegskampf zu punkten. Nächste Chance: nächsten Sonntag gegen den TSV Lengfeld! Aufstellung: Max. Henschke, Grosse Brauckmann, Heid, Gölz, A. Henschke, Shahkhel, G. Mattia de Luca, Ludwig, Förster, Akinci (27. Matuschkiewitz, 46. Can), Karakas Weiterhin im Kader: Preljevic 



SV Lützel-Wiebelsbach II - TV Fränkisch-Crumbach II 4:0 (1:0)


 Die Reserven beider Mannschaften starteten diesen Doppelspieltag beim SV Lützel-Wiebelsbach. Während es bei der Crumbacher "Zwott" darum ging, nach dem straffen Programm der letzten Wochen wieder zu punkten, geht es beim Gastgeber um die Möglichkeit, wichtige Punkte im Abstiegskampf zu machen. Der Gastgeber übernahm das Kommando und kam schnell zu Möglichkeiten. Eine davon nutzte Julian Rudel schon in der zehnten Minute. Der SV-Stürmer wurde flach im Rückraum bedient und schob sicher zur Führung der Gastgeber ein. Der TV zeigte jedoch weiterhin keine gute Leistung und vor Allem schwächen im Spielaufbau. Man hatte in der ersten Hälfte nur eine nennenswerte Chance durch einen Volley aus der Drehung von Jonas Rauch, welcher sein Ziel knapp verfehlte. Der Gastgeber ließ hingegen zahlreiche weitere Chancen bis zur Pause liegen, weswegen es für die Crumbacher mit einem knappen Rückstand in die Pause ging. Im zweiten Abschnitt zeigte sich jedoch ein ähnliches Bild. Der TV schaffte es weiter, kaum Druck zu erzeugen und agierte schlampig. So erspielte sich der Gastgeber weiterhin seine Möglichkeiten. Zunächst war Sebastian Amend in der 65. Minute mit dem Tor zum 2:0 der Nutznießer. In der 86. Minute lupfte Cem Ikiz über TV-Keeper Fatih Durkan zum 3:0. SV-Oldie Boris Knust trug sich in der 89. Minute mit einem strammen Abschluss ins kurze Eck ebenfalls noch in die Torschützenliste ein. Wenig später ertönte dann auch der Schlusspfiff. Verdiente Niederlage für die "Zwott", welche auch in der Höhe in Ordnung geht. Der Gastgeber war dabei spielerisch und mental über die volle Distanz überlegen. Man zeigte sich mit Ball zu unkonzentriert und ließ in der Defensive jegliche Konsequenz vermissen. Es gilt in den kommenden Wochen, wieder das Gesicht aus der starken Hinrunde zu zeigen, um weiterhin oben in der Tabelle zu bleiben! Aufstellung: Durkan, Meister (34. Wilferth, 74. Plößer), Kaluza, J. Zang, Kowarsch, Tunjic, M. Zang, Rauch, Zeljkovic (64. Procopio), Mi. Henschke, Rebohl Weiterhin im Kader: Hamidyar, Eich

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page