top of page

Umkämpfter Sieg in Bullau

Aktualisiert: 16. Mai 2023

22.03.2023

TSV Bullau – TV Fränkisch-Crumbach II 2:3 (1:1)

Zum 21. Spieltag der C-Liga reiste die Crumbacher „Zwott“ in das Höhendorf Bullau zum Spiel gegen den TSV. Schon im Hinspiel schenkten sich beide Teams nichts und man erwartete auf dem kleinen, unebenen Platz ein Spiel mit wenigen spielerischen Highlights und viel Kampf und Arbeit.

Die Gäste starteten etwas schwer in das Spiel, denn die sonst spielstarken Crumbacher konnten auf schwierigen Platzverhältnissen nicht ihr gewohntes Spiel aufziehen. Der Gastgeber hingegen agierte mit vielen langen Bälle, die vor allem den schnellen Aaron Risch in Szene setzen sollten. Doch diese wurden stets verteidigt von einer wachsamen Crumbacher Abwehr. In der 17. Minute ging der Gast mit der ersten gefährlicheren Situation in Führung, als Janis Kaluza einen Freistoß von links reinbrachte. Ein Bullauer Verteidiger versuchte den Ball vor den startenden Crumbachern zu klären, doch er brachte den Ball unglücklich im eigenen Tor unter und erzielte so ungewollt das 1:0 aus Sicht der Gäste. Es blieb nach dem Tor weiterhin bei einem Spiel mit wenig Höhepunkten. So war es in der 38. Minute wieder ein Standard, der zu einem Tor führte. Diesmal traf jedoch der heimische TSV nach einem langen Freistoß auf Risch. Dieser brachte den Ball mit seinem ersten Kontakt nochmal von der Grundlinie rein und legte auf den Kopf von Jan Merkel, der den Ausgleich erzielte. Es passierte weiterhin wenig und so gingen beide Teams beim Stand von 1:1 in die Pause.



Nach der Pause waren beide Teams bemüht zu Chancen zu kommen, doch durch den Platz gestaltete sich dies weiterhin schwierig. Jedoch erwischte Sebastian Jochim in der 51. Minute TV-Keeper Fatih Durkan auf dem falschen Fuß und der Ball landete irgendwie im Gästegehäuse. So stand es 2:1 für die Gastgeber. In der Folge stemmte die „Zwott“ sich dagegen und erzielte nur neun Minuten später durch Stürmer Ibrahim Karakas den Ausgleich. Man ließ nun nichts mehr zu und war in der umkämpften Partie angekommen. In der 77. Minute war es wieder Karakas, der sehenswert aus ca. 20 Metern Bullaus Torwart überwand und das 3:2 aus Sicht der Crumbacher markierte. Bullau kam noch zu einer Chance zum Ausgleich, doch Durkan parierte den starken Bullauer Abschluss glänzend. Es passierte in der Schlussphase jedoch auf beiden Seiten kaum noch was, bis der Schlusspfiff des Schiedsrichters ertönte.



Es war zwar eine spielerisch schwache Partie der Crumbacher, doch durch die gezeigte Moral und den Kampf hat man sich den Sieg und die wichtigen drei Punkte verdient.


Aufstellung: Durkan, Kowarsch (72. Rebohl), di Sanzo, J. Zang, Eitenmüller, Preljevic (64. L. Katzenmeier), Tunjic, Faubel (81. Plößer), Meister, Kaluza, Karakas


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page