top of page

Sechs Punkte in der Ferne

12.11.2023


FV Mümling-Grumbach II - TV Fränkisch-Crumbach II 1:4 (1:2)

12.11.2023


Für die Zwott ging es an diesem Tag zum dritten Abstiegsduell in Folge nach Mümling-Grumbach gegen die Reserve des FV. Man wollte das Ende der Hinrunde mit dem dritten Sieg in Serie vergolden und weiter in der Tabelle. Jedoch wurde man, dem Wetter geschuldet, auf den Trainingsplatz verbannt, welcher gefühlt kaum größer ist als die Halle in Crumbach. Dennoch sollte dies dem Siegeswillen keinen Abbruch tun! Die Partie begann dabei zunächst sehr zerfahren, denn beide Teams hatten zunächst noch mit dem Untergrund zu kämpfen. Die erste größere Gelegenheit gehörte nach ungefähr 20

Minuten dem Gastgeber, doch die Direktabnahme aus kürzester Distanz nach langem Ball parierte TV-Keeper Christopher Würtenberger glänzend. Wenig später kam dann der TV auch zu den ersten Gelegenheiten durch Michael Henschke, der zwar über links gefährlich durchbrach aber seine Abschlüsse nicht richtig platzieren konnte. Besser machte es dann Antonio Tunjic in der 27. Minute. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landete vorm Tor direkt auf dem Fuß des Crumbachers, welcher mit seinem ersten Kontakt FV-Schlussmann Andre Eidenmüller überwand. Elf Minuten erzielte der Gastgeber auf ähnliche Art und Weise den Ausgleich. Fabian Diehl war dabei in der 38. Minute der Nutznießer eines langen Standards, der irgendwie beim Stürmer landete, welcher aus kurzer Distanz einschoss. Der Ausgleich hielt jedoch nicht lang. Ein Rückpass versprang Grumbachs Eidenmüller, was Ibrahim Karakas wachsam ausnutzte und den Ball per Grätsche über die Linie beförderte und so die erneute Führung erzielte. Bis zur Halbzeit flachte die Partie ein wenig ab, womit es bei dem 2:1 aus Sicht des TV blieb. Nach der Pause war es ein ähnliches Bild. Die Zwott versuchte, ihre Tempovorteile zu nutzen, doch spielte die Angriffe nicht konsequent genug zu Ende. Der Gastgeber agierte weiterhin viel mit langen Bällen, doch der TV verteidigte dies weiterhin stark. Die größte Gelegenheit für den Gastgeber bat sich nach einer Ecke, als ein Grumbacher auf einmal frei am Elfmeterpunkt auftauchte, jedoch war sein Abschluss nicht von Erfolg gekrönt. Besser machte es der Crumbacher Michael Henschke dann in der 87. Minute. Wie so oft brach er über links durch und konnte den Ball endlich im Gehäuse unterbringen. Den Schlusspunkt der Partie setzte der eingewechselte Jan-Luca Katzenmeier, der einen langen Ball am Torwart vorbeilegte und nur noch ins leere Tor zum 4:1 für den TV schieben musste. 

Auf schwierigen Platzverhältnisse zeigte die Zwott zwar kein spielerisches Feuerwerk, aber dennoch bewies man Moral und erkämpfte sich die verdienten drei Punkte. Nach neun Punkten aus den letzten drei Spielen steht man zum Abschluss der Hinrunde bei soliden 19 Punkten. 


Aufstellung: Durkan, Kaluza, Preljevic, J. Zang, Kowarsch, Faubel, Tunjic, Mi. Henschke (88. J. Plößer), Karakas, Zeljkovic (70. Wilferth), Rebohl (77. J. Katzenmeier)

Weiterhin im Kader: M. Zang



TV Hetzbach - TV Fränkisch-Crumbach 1:3 (1:2)

12.11.2023


Für die Erste stand mit dem Spiel gegen den TV Hetzbach ebenfalls ein Duell gegen eines der Kellerkinder ihrer Liga an. Mit einem Sieg könnte man ein Sprung in der Tabelme schaffen, den man schon die letzten zwei Spiele verpasst hat. Die Anfangsphase gehörte zunächst dem Gast aus Fränkisch-Crumbach. Früh erzielte man auch schon die Führung. Kapitän Linus Grosse Brauckmann brachte einen Kopfball wuchtig im Tor von Hetzbachs Keeper Mario Cosic unter. In der 30. Minute gelang Hetzbach der Ausgleich durch einen abgefälschten Abschluss von Jörg Schwinn. Die Crumbacher übernahmen in der Folge erneut das Ruder und erspielten sich weitere Chancen. In der 39. Minute erzielte Spielertrainer Maximilian Henschke die erneute Führung. Einen Abschluss von Gennaro Mattia de Luca ließ Hetzbachs Schlussmann Cosic unglücklich in die Mitte klatschen, wo er denn bei Henschke landete, welcher aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Wenig später ertönte nach von beiden Seiten schwachen 45 Minuten der Pausenpfiff. Die zweite Hälfte begann ähnlich, wenig spielerische Highlights, dennoch kam man irgendwie zu Chancen. Die Erlösung für die Crumbacher kam erst in der 82. Minute durch das 3:1 von Yannik Gölz. Ein Schuss von Maximilian Henschke nach einer Freistoßhereingabe in den Rückraum klatschte ans Aluminium des Hetzbacher Gehäuses und landete in den Füßen des jungen Verteidigers, der aus kürzester Distanz nur noch einschieben musste. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

Insgesamt war es eine sehr schwache Partie beider Teams, dennoch kann man aufgrund der Mehrzahl an Chancen von einem verdienten Sieg für den TV aus Fränkisch-Crumbach reden. Jedoch muss für die restlichen wieder eine Leistungssteigerung her, um die Spiele vor der Winterpause zum Klettern in der Tabelle nutzen zu können.


Aufstellung: Rapp, Heid, Grosse Brauckmann, Gölz, Matuschkiewitz, Seeger (70. Shahkhel), Keil (56. L. Katzenmeier), Rauch, G. Mattia de Luca, Max. Henschke, A. Henschke (68. Bräunig)

Weiterhin im Kader: T. Mattia de Luca

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zweite siegt wieder, Erste erneut Remis

TV Fränkisch-Crumbach II - SG Bad König/Zell II 2:1 (1:0) TV Fränkisch-Crumbach - FV Eppertshausen 0:0 (0:0) 05.11.2023 TV Fränkisch-Crumbach II - SG Bad König/Zell II 2:1 (1:0) 05.11.2023 Für die Zwo

Mit viel Moral zu vier Punkten

KSV Haingrund - TV Fränkisch-Crumbach II 3:6 (2:2) Germania Ober-Roden II - TV Fränkisch-Crumbach 3:3 (2:2) 29.10.2023 KSV Haingrund - TV Fränkisch-Crumbach II 3:6 (2:2) 29.10.2023 Die Zwott fuhr zu i

Zwei Heimspiele, Null Punkte

TV Fränkisch-Crumbach II - Türkiyemspor Breuberg 1:4 (0:1) TV Fränkisch-Crumbach - TSV Altheim 0:2 (0:1) 22.10.2023 TV Fränkisch-Crumbach II - Türkiyemspor Breuberg 1:4 (0:1) 22.10.2023 Die Zwott empf

bottom of page