top of page

Mit viel Moral zu vier Punkten

29.10.2023


KSV Haingrund - TV Fränkisch-Crumbach II 3:6 (2:2)

29.10.2023


Die Zwott fuhr zu ihrem 12. Spiel zum Abstiegsduell gegen den Tabellenletzten aus Haingrund. Man war nun, trotz personellen Problemen, darauf aus, die guten Leistungen der Vorwochen endlich in Punkte umzumünzen. Die Partie schien in der Anfangsphase ausgeglichen, aber dennoch wild. In der 16. Minute war es dann aber der Gastgeber, der das erste Tor des Tages erzielen durfte. Kapitän Max Tartler wurde von Außen bedient und schob aus wenigen Metern  zum Führungstreffer ein. Diese hielt jedoch nicht lang, da eine Minute später TV-Torjäger Ibrahim Karakas den Ausgleich erzielte. Aus größerer Distanz brachte er den Ball über KSV-Keeper Wölfelschneider im langen Eck unter. Es entwickelte sich nun ein Schlagabtausch, bei dem zunächst erneut der Gastgeber vorlegte. Wieder war es Max Tartler, der den Gastgeber in der 38. Minute per Kopf in Führung brachte. Doch es dauerte abermals nur eine Minute, bis der TV ausglich. Karakas nutzte einen Elfmeter und erzielte den Ausgleich. Mit dem Stand von 2:2 ging es nach einer intensiven ersten Hälfte auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Haingrund durfte in der 49. Minute zum dritten mal den Führungstreffer erzielen. Wieder war es Max Tartler, der einen langen Ball spektakulär annahm und im Gehäuse von TV-Schlussmann Durkan unterbrachte. Die Antwort der Crumbacher ließ diesmal zwar länger auf sich warten, doch in der 68. Minute erzielte der eingewechselte Luka Zeljkovic den dritten Ausgleich des Tages. Der Ball landete nach einer Flanke in seinen Füßen, was er auf der Höhe des Elfmeterpunktes zum Treffer nutzte. Sieben Minuten später erzielte Karakas mit seinem dritten Treffer die erste TV-Führung des Tages, als er von rechts reinzog und von der Strafraumkante den Ball im Winkel unterbrachte. Der Gastgeber schien nun ein wenig gebrochen. Nur fünf Minuten später setzte Karakas einen drauf und erhöhte per Abstauber auf 5:3 für die Zwott. Den Schlusspunkt setzte Michael Henschke mit der letzten Aktion der Partie, der steil Richtung KSV-Gehäuse geschickt wurde und im Eins-gegen-Eins auf den Endstand 6:3 für den TV erhöhte.

Das Spiel war im Endeffekt wilder, als es sein musste, doch die Zweite verdiente sich dennoch die drei Punkte. Man ließ sich von einem dreifachen Rückstand und dem schweren Geläuf in Haingrund nicht unterkriegen und hatte immer Antworten parat. Die Moral bleibt hoffentlich in den kommenden Spielen genau so erhalten!


Aufstellung: Durkan, Kaluza, J. Zang, Preljevic, Wilferth, Tunjic, M. Zang, Mi. Henschke, Karakas, Faubel, J. Katzenmeier (65. Zeljkovic)



Germania Ober-Roden II - TV Fränkisch-Crumbach 3:3 (2:2)

29.10.2023


Die Erste reiste an diesem Tag zur Reserve der Germania Ober-Roden zu einem Duell in der hinteren Tabellenregion. Punkte gegen einen Konkurrenten mitzunehmen wäre als eminent wichtig, um sich weiterhin ein wenig Luft verschaffen zu können. Doch wie so oft in dieser Saison, verläuft der Start anders als geplant. Ober-Rodens Landing Badjie erzielte schon nach fünf Minuten die Führung für den Gastgeber. Die Anfangsphase gehörte weiterhin der Germania, was in der 19. Minute in einem erneuten Treffer mündete. Okan Kilic erhöhte mit einem Flachschuss auf 2:0. Dieser Treffer schien eine aufweckende Wirkung zu haben, denn TV-Verteidiger Ferhat Can erzielte per Kopf nach Standard den Anschlusstreffer für die Crumbacher. Der junge Luis Katzenmeier glich mit dem Pausenpfiff gar noch aus. Nach Annahme mit der Brust brachte er den Ball aus kurzer Distanz im Germania-Tor unter. Zu Beginn der zweiten Hälfte schienen die Gastgeber ein wenig überlegen. In der 65. Minute erzielte die Germania in Person von Fynn Kantz ein viel diskutiertes Tor. Beim abgefälschten Schuss seines Teamkollegen, der in seinem Füßen landete, stand er sogar noch mehrere Meter hinter TV-Schlussmann Rapp. Der Schiedsrichter ahndete es jedoch nicht und so war es ein einfaches Spiel für den Ober-Rodener die erneute Führung zu erzielen. Doch selbst davon ließ sich der TV nicht unterkriegen, denn nur fünf Minuten später glich man abermals aus. Eine Ecke landete über Umwege bei Maximilian Henschke, der ihn mit einem Flachschuss aus der Drehung irgendwie im Tor der Germania unterbrachte und so den Endstand von 3:3 erzielte.

Erneut ein Spiel in dem deutlich mehr drin war, denn alle gefangenen Gegentore waren verhinderbar. Nun muss man sich mit dem Punkt gegen den Verfolger zufrieden geben und muss sich nun anders von den direkten Abstiegsplätzen absetzen.


Aufstellung: Rapp, Can, Grosse Brauckmann, Gölz, Shahkhel, Seeger, Keil, G. Mattia de Luca, A. Henschke, Rauch (35. L. Katzenmeier), Max. Henschke

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sechs Punkte in der Ferne

FV Mümling-Grumbach II - TV Fränkisch-Crumbach II 1:4 (1:2) TV Hetzbach - TV Fränkisch-Crumbach 1:3 (1:2) 12.11.2023 FV Mümling-Grumbach II - TV Fränkisch-Crumbach II 1:4 (1:2) 12.11.2023 Für die Zwot

Zweite siegt wieder, Erste erneut Remis

TV Fränkisch-Crumbach II - SG Bad König/Zell II 2:1 (1:0) TV Fränkisch-Crumbach - FV Eppertshausen 0:0 (0:0) 05.11.2023 TV Fränkisch-Crumbach II - SG Bad König/Zell II 2:1 (1:0) 05.11.2023 Für die Zwo

Zwei Heimspiele, Null Punkte

TV Fränkisch-Crumbach II - Türkiyemspor Breuberg 1:4 (0:1) TV Fränkisch-Crumbach - TSV Altheim 0:2 (0:1) 22.10.2023 TV Fränkisch-Crumbach II - Türkiyemspor Breuberg 1:4 (0:1) 22.10.2023 Die Zwott empf

bottom of page