top of page

Last-Minute-Sieg in Rimhorn

FC Rimhorn - TV Fränkisch-Crumbach 1:2 (0:1)

11.04.2024


An diesem Tag stand für die Erste das Nachholspiel beim FC Rimhorn an. Nach zwei Siegen in Folge wollte man auch auch bei den heimstarken Gastgebern drei Punkte mitnehmen.

Das Spiel war ab der ersten Minute geprägt von langen Bällen in die Spitze. Der TV startete dabei optimal in die Partie, als er schon in der zweiten Minute in Führung ging. Ein Einwurf von Luca Matuschkiewitz landete über Umwege im Strafraum bei Ibo Karakas, der mit seinem Abschluss aus der Drehung ins Schwarze traf und so den Führungstreffer der Crumbacher markierte. Nach dem Tor erspielten sich beide Mannschaften Möglichkeiten. Matuschkiewitz kam dabei zwei mal gefährlich zum Abschluss, doch er scheiterte. Im Gegenzug hatten die Rimhorner nach zwei langen Flanken auf Torjäger Dennis Uhrig die Möglichkeiten auf den Ausgleich. Einmal verfehlte er das Ziel gänzlich und einmal rettete Domi Heid in letzter Sekunde. Das Spiel blieb bis zum Pausenpfiff des Unparteiischen äußerst umkämpft und intensiv, dennoch ging es mit der knappen Crumbacher Führung zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte verlor der TV ein wenig den Faden und ließ den FC zu sehr gewähren. Doch die Rimhorner konnten ihre Chancen nicht nutzen, da die Crumbacher tüchtig verteidigten und an diesem Tag eventuell das Quäntchen Glück hatten, welches ihnen oft in dieser Saison verwehrt blieb. Dies hielt jedoch nur bis zur 72. Minute, als Rimhorn, statt einer ihrer rausgespielten Chancen zu nutzen, mit einer eher zufälligen Möglichkeit zum Ausgleich kam. Rimhorns Spielertrainer Dane Tarhan kam nach einer versuchten Hereingabe irgendwie nochmal zu einer Flanke nahe der Grundlinie, welche am langen Pfosten den Kopf von Uhrig fand. Dieser nickte ein und erzielte so den Ausgleich für die Gastgeber. Der TV schaffte es nach dem Ausgleich weiterhin nicht, die Bälle vorne fest zu machen und ließ Rimhorn so Angriff um Angriff fahren. Doch in der 91. Minute landete ein Einwurf von Matuschkiewitz über Umwege am langen Pfosten bei Karakas, welcher vor dem Tor mit einem Foul gestoppt wurde. Der Gefoulte trat selbst an und brachte den TV vermeintlich in Front, doch der Schiedsrichter forderte eine Wiederholung, da Crumbacher Spieler zu früh im Strafraum gewesen seien. Karakas trat erneut an und verwandelte nochmal mit einer Kopie des ersten Strafstoßes, welcher diesmal auch zählte. Nach wenigen Minuten engagierter Arbeit gegen die letzten Versuche der Gastgeber ertönte dann auch der umjubelte Schlusspfiff des Unparteiischen.

Der TV gewinnt sein drittes Spiel in Folge und macht so einen großen Satz im Abstiegskampf. Auch, wenn das Spiel nicht sonderlich ansehnlich war, war es intensiv und von beiden Seiten umkämpft, doch der TV behielt knapp die Oberhand. 


Aufstellung: Max. Henschke, Heid, Grosse Brauckmann, Can, Mi. Henschke, Shahkhel, G. Mattia de Luca, Matuschkiewitz, Keil (68. Preljevic), A. Henschke, Karakas (91. Tunjic)

Weiterhin im Kade: Zeljkovic

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page