top of page

Drei Punkte trotz Chancenwucher

Aktualisiert: 15. Dez. 2023

TV Fränkisch-Crumbach - FV Mümling-Grumbach (2:0)

05.10.2023

Der TV empfing zu seinem zehnten Spiel den FV Mümling-Grumbach zum Abendspiel an der Saroltastraße. Die Vorzeichen waren dabei jedoch nicht optimal, denn war personell relativ gebeutelt durch Urlaub, Sperre und Arbeit. Zudem staunten die Zuschauer wahrscheinlich über den heutigen Torhüter, denn Spielertrainer Maximilian Henschke („ich hab’s in der Jugend mal gespielt“) hütete das Tor der Crumbacher, da Stammkeeper Bastian Rapp noch gesperrt war und die Alternativen Würtenberger und Durkan verhindert waren. Dennoch hatte man trotz Ausfällen einen guten Kader beisammen und wollte die drei Punkte in Fränkisch-Crumbach lassen!

Vom Ertönen des Anpfiffs an versuchte der TV seine erheblichen Tempovorteile gegenüber der letzten Kette der Gäste bis auf die Grundlinie auszuspielen und scharf in die Mitte zu legen. Luis Katzenmeier und Andreas Henschke scheiterten jedoch zunächst mehrmals aus kurzer Distanz. In der 19. Minute spielte der starke Lucas Bräunig einen Pass durch die Schnittstelle auf Katzenmeier in den Strafraum. Dieser schoss zunächst FV-Keeper Matthias Zatocil an, doch er versenkte dann im Nachschuss. Man blieb weiter am Dücker und zeigte einige weitere Angriffe, die vor allem durch die umtriebigen Außen Michael Henschke und Lucas Bräunig nach vorne getragen wurden. Doch es fehlte heute an Präzision im Abschluss der TV-Stürmer. Der FV hatte dabei große Mühe die Angriffe zu stoppen und legte früh eine ruppige Gangart an den Tag, welche am Ende in sieben gelben Karten und zwei Zeitstrafen mündete. Die Offensivbemühungen des Gastes erstickte der TV dabei durchgehend im Keim. Mit dem schmeichelhaften 0:1 aus Sicht der Gäste schickte Schiedsrichter Karras in die Pause.

Die zweite Halbzeit ging ähnlich weiter. Man hatte gute Gelegenheiten und vergab sie leichtfertig. Till Seeger gelang es in der 55. Minute mit einem flachen Schuss aus circa 20 Metern das 2:0 für den TV zu erzielen. Man war aber auch nach dem Tor bis zum Abpfiff zu leichtfertig vor des Gegners Gehäuse, trotz der zahlreichen Angriffe die man fuhr. In der Folge blieb es bis zum Schlusspfiff bei dem 2:0.

Der TV fuhr hier einen hoch verdienten Sieg ein, der auch gut und gerne nochmal einige Tore höher hätte ausfallen können. Man verteidigte konsequent und ließ über die gesamte Spielzeit nichts zu. Die Angriffe wurden gefällig nach vorne gespielt, doch der Ertrag war noch zu gering. Nächste Chance es besser zu machen in der kommenden Woche gegen die KSG Georgenhausen!


Aufstellung: Max. Henschke, Grosse Brauckmann, Gölz, Shahkhel, Bräunig (76. Matuschkiewitz), Seeger (78. Preljevic), G. Mattia de Luca, Mi. Henschke, A. Henschke, Rauch (64. Karakas), L. Katzenmeier

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page